THRUN ON – BLOG

Erkenne und meide (!) diese 6 toxischen Persönlichkeitstypen!

FB
IN
Follow Us

Freiheit im Kopf - Kostenlose Audio-Datei to go

Erkenne und meide (!) diese 6 Persönlichkeitstypen!

Toxische Beziehungen oder toxische Menschen sind nichts Neues. Manch einer mag sich zunächst noch unter dem Deckmantel der Hilflosigkeit tarnen, doch irgendwann merken wir, dass wir es mit einem energiesaugenden Exemplar zu tun haben. Spätestens, wenn sie nicht nur Erschöpfung bei uns verursachen, sondern tatsächlich unsere Gesundheit einschränken, sollten wir über die Sinnhaftigkeit dieser Beziehung nachdenken.

“Unser Leben beginnt mit dem Tag zu enden, an dem wir über wichtige Dinge schweigen.”  Martin Luther King jr.

Manchmal führt kein Weg an einer Trennung vorbei. Und das kann sowohl heilsam für denjenigen sein, der sich dann „erholen“ kann, wie auch für den anderen Part, der (spätestens jetzt) die Chance hat, sein Verhalten zu reflektieren.

„Eine giftige Beziehung ist wie ein Behälter, in dem Sie zwei faule Gegenstände aufbewahrt haben. Gegenstände verrotten im Inneren und lassen den Behälter (die Beziehung) stinken.“  Jon Willimans

Es sind übrigens nicht immer die „Anderen“. 😉 Wir dürfen uns auch an die eigene Nase fassen und genau hinsehen, welches Gefühl wir bei unseren Freunden oder dem Partner hinterlassen.

Halte dich von Menschen fern, die versuchen, deine Ambitionen herabzusetzen. Kleindenkende Leute machen das immer, aber die wirklich Großen geben dir das Gefühl, dass auch du großartig werden kannst. Sie haben Freude an deinen Erfolgen und unterstützen dich.

Toxische Menschen sind sehr vereinnahmend. Je näher ihr euch steht, umso mehr dreht sich deine ganze Welt plötzlich nur noch um diesen einen Menschen. Dadurch gehen eigene Interessen verloren. Die Erfüllung der Bedürfnisse des toxischen Menschen steht über deinen eigenen.

Andere Freunde? Wann denn? Dieser Mensch verschlingt Zeit und Raum. Und die berühmten kleinen Mücken werden gekonnt durch Elefanten ersetzt. Sachliche Diskussionen werden zur Seltenheit. Oft stehen Vorwürfe und Schuldzuweisungen im Raum.

Dabei beobachten wir 6 Persönlichkeitstypen:

Die Tratschtante

Diese Person ist ein Meister des falschen Spiels. Sie hetzt ihr Umfeld gegeneinander auf und neigt vielleicht sogar zum Mobbing. Die Ohren stehen immer auf Empfang und der Weg zum Chef wird nur allzu gerne zum eigenen Vorteil eingeschlagen.

Das Opfer

„Mimimi…“ Klingeln dir schon die Ohren? Hier wird viel und laut geklagt. Anfangs hast du noch Mitleid, doch irgendwann merkst du, dass dieser Mensch sich im Jammertal zu Hause fühlt – und gar nichts ändern will. Und die Gründe für das Leid sind bei näherer Betrachtung doch sehr weit hergeholt…

Der Selbstverliebte

Scheinwerfer an und dieser Mensch ist ganz in seinem Element. Mit charismatischer Ausstrahlung zieht er die Blicke auf sich und weiß sich in Szene zu setzen. Faszinierend und unterhaltsam, aber früher oder später gehen sie ihrem Umfeld nur noch tierisch auf die Nerven. Sie hören nicht richtig zu und sind immer auf der Suche nach der nächsten Showbühne für ihre Selbstinszenierung.

Der Konkurrent

Alles im Leben ist ein Wettkampf – und den will er um jeden Preis gewinnen. Auf eine schon zwanghafte Art will er stets schöner, erfolgreicher oder beliebter sein als alle anderen. Teamwork? Daran ist mit diesem Menschen nicht zu denken.

Der Choleriker

Meist ein sehr charmanter Zeitgenosse, solange alles nach seinen Vorstellungen passiert. Ändert sich das, verliert er aus dem Stand die Fassung und wütet los. Schnell wird die sachliche Ebene verlassen und ein konstruktives Gespräch ist nicht mehr möglich. Dieser Mensch hat seine Emotionen nicht unter Kontrolle. Kritik nimmt er persönlich und wechselt sofort in den Verteidigungsmodus.

Der Lügner

Dieser Mensch muss ein gutes Gedächtnis haben, denn er hat sich viele Geschichten zu merken. Ob groß, ob klein, diese Lüge passt noch rein. Er lügt, was das Zeug hält. Und nicht nur im großen Stil, sondern auch schon im Kleinen. Eigentlich immer. Dabei merkt er schon gar nicht mehr, was eigentlich echt und was nur frei erfunden ist.

 

Was kannst du tun, wenn du diesen Menschen begegnest?

  •       Verbringe so wenig Zeit wie möglich mit ihnen.
  •       Setze klare Grenzen und mache deutlich „bis hierher und nicht weiter“.
  •       Hol dir nötigenfalls Hilfe.
  •       Nutze die Begegnung als Chance zur Selbstreflexion: Warum macht mich dieser Mensch unsicher, sauer, traurig oder müde?

 Pass auf dich auf. 😊

 

Alles Liebe,

Deine Natascha

Was sind deine Gedanken dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchst du weitere Inspiration?

Weitere Blogbeiträge

JETZT ist deine Zeit!

Bist du bereit für neue Wege?

THURN ON – Dein Body & Mindset-Shift