THRUN ON – BLOG

Oft fühlen wir uns klein, weil wir vergessen haben, was uns alles ausmacht!

FB
IN
Follow Us

Freiheit im Kopf - Kostenlose Audio-Datei to go

Oft fühlen wir uns klein, weil wir vergessen haben, was uns alles ausmacht!

Lust dich wieder daran zu erinnern?
Lass dich stark machen und dir diese Stärke bewahren! So geht’s:
Kennst du das Gefühl, dich Tag für Tag immer wieder selbst bestätigen zu müssen? Nicht vor anderen – vor dir. Du bist eigentlich eine taffe Frau und doch nagen die Selbstzweifel immer wieder an dir?

 

Es ist als wäre deine Selbstsicherheit auf einem Fundament aus Sand gebaut. Es ist nicht stabil, nicht beständig. Jeden Tag musst du neuen Sand aufschippen, um dir diesen Zustand zu bewahren. Wie anstrengend… Das geht auch anders. 😉

 

Lass uns ein Fundament bauen, auf dem deine Stärken wachsen können. Ein stabiles, festes Fundament aus deinen Stärken, Erfahrungen und Talenten. All das, was dich ausmacht und immer schnell in Vergessenheit gerät.

 

Ich zeige dir gerne, wie ich das immer mache.


1.
Es fängt gleich morgens an. ☀ Jeden Morgen bin ich dankbar dafür, dass ich überhaupt aufstehen darf – und dass mich unter der Dusche heißes Wasser erwartet. Ich bin dankbar, dass es meinen Kindern gut geht und ich einen gefüllten Kühlschrank habe. Ich nehme mir die Zeit, mich ein wenig zu schminken und suche mir die Kleidung raus, in der ich mich wohlfühle. So starte ich in den Tag. 


2.
Für meine kleinen und großen täglichen Erfolge, die ich sonst sicher schnell vergessen würde, führe ich ein Erfolgstagebuch. Da kommt alles rein, was mir an diesem Tag gut gelungen ist und noch besser: Worauf ich stolz sein kann. Das ist mein Nachschlagewerk für „schlechte Zeiten“, in denen die Unsicherheit aufkommen will. Ein Blick da hinein und ich weiß, ich habe schon ganz andere Dinge bewältigt. 💪


Wenn du gerade mit deinem Büchlein beginnst, ist die 1. Seite der Grundstein für dein stabiles Fundament. Hier schreibst du rein:


🌺 Welche Talente hast du?

🌺 Was sind deine Stärken? 

🌺 Was kannst du besonders gut?

🌺 Wofür wirst du vielleicht von anderen beneidet?

🌺 Welche Situationen hast du in deinem Leben gemeistert?

🌺 Wo bist du gefallen, aber wieder aufgestanden?

 

3. Oft entsteht ein Mangel in unserem Selbstbewusstsein schon viel, viel früher. Und wir tragen es unbewusst von der Kindheit mit in unser Erwachsenenleben. Wir vergessen oder unterdrücken sogar den Schmerz, die Furcht, das unzulängliche Gefühl, das uns als Kind vermittelt wurde. Wir sind ja jetzt erwachsen und das ist lange her, oder? Tief in uns sitzt dieses Gefühl jedoch noch immer und beeinflusst unsere Gedanken und unser Handeln. 


Was würdest du zu diesem kleinen, bezaubernden Kind jetzt gerne sagen? Lob es, streichel es, nimm es gedanklich in den Arm. Sag ihm, es ist jetzt sicher, du bist da. Und du weißt, dass du jetzt all das schaffen kannst, was du vielleicht als kleines Kind nicht konntest.


4.
Betrachte auch deine Eltern mit Liebe, denn du weißt, es ist immer eine positive Absicht dahinter, auch wenn sie manchmal verborgen liegt. Verzeih deinen Eltern, sag ihnen: „Ich weiß, ihr habt es so gut gemacht, wie ihr konntet. Ich bin euch dankbar, dass ihr mich auf die Welt gebracht habt. Ich habe jetzt alles, was ich brauche, um selbst meinen Weg zu gehen.“


5.
Hast du Angst, aufzufallen? Hast du Angst, dich in deinem wahren Licht zu zeigen? Was könnte denn passieren? Wenn du dich zeigst, wie du wirklich bist und dich liebst – mit all deinen Stärken, mit all deinen Narben, mit all deinen Farben,… – dann werden es auch die anderen Menschen tun.


Weißt du denn gar nicht, wie schön du bist? 😉

Hör mal hier rein und denk dabei an dich: Lied Sarah Connor


Alles Liebe,

Deine Natascha

 

Neuerste Beiträge

Kategorien

Du möchtest keinen weiteren Blog Artikel verpassen?

Melde dich hier für den Newsletter an und bleib auf dem Laufenden! 

Was sind deine Gedanken dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suchst du weitere Inspiration?

Weitere Blogbeiträge

Meine Learnings und Highlights aus dem Jahr 2021

Wir wussten nicht, wie viel Zeit wir haben und taten so als würde sie ewig bei uns bleiben.

Doch jetzt bist du nicht mehr da. Ich wollte dir noch so viele Waldwege zeigen, dich noch auf viele Wanderungen mitnehmen, noch viele gemeinsame Läufe erleben, doch jetzt bist du viel zu schnell über die Regenbogenbrücke gegangen. Unsere 2 ½ jährige Rhodesian Ridgeback Hündin Dakota ist gestorben.

Weiterlesen »

Warum in Bewegung Ideen und Lösungen einfacher zu finden sind!

Wir wussten nicht, wie viel Zeit wir haben und taten so als würde sie ewig bei uns bleiben.

Doch jetzt bist du nicht mehr da. Ich wollte dir noch so viele Waldwege zeigen, dich noch auf viele Wanderungen mitnehmen, noch viele gemeinsame Läufe erleben, doch jetzt bist du viel zu schnell über die Regenbogenbrücke gegangen. Unsere 2 ½ jährige Rhodesian Ridgeback Hündin Dakota ist gestorben.

Weiterlesen »

Macht Geben wirklich glücklich?

Wir wussten nicht, wie viel Zeit wir haben und taten so als würde sie ewig bei uns bleiben.

Doch jetzt bist du nicht mehr da. Ich wollte dir noch so viele Waldwege zeigen, dich noch auf viele Wanderungen mitnehmen, noch viele gemeinsame Läufe erleben, doch jetzt bist du viel zu schnell über die Regenbogenbrücke gegangen. Unsere 2 ½ jährige Rhodesian Ridgeback Hündin Dakota ist gestorben.

Weiterlesen »

JETZT ist deine Zeit!

Bist du bereit für neue Wege?

THURN ON – Dein Body & Mindset-Shift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.