THRUN ON – BLOG

Extrem unbequem oder extrem gut?

FB
IN
Follow Us

Freiheit im Kopf - Kostenlose Audio-Datei to go

Extrem unbequem oder extrem gut?

Was ist extrem? Die Meinungen und Ansichten gehen hier wohl extrem auseinander.

Ist es extrem, wenn man versucht im Dorf für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen? Sich darüber Gedanken macht, wie die Kinder der Gemeinde sicher vom Bus oder von zu Hause zur Schule kommen? Nein – das gehört für mich zur Eigenverantwortung.

Ist es extrem, sich als Frau und Mutter selbständig zu machen? Daran zu glauben, dass wir hier auf der Welt etwas bewirken können, wenn wir das wollen? Nein – das ist unser gutes Recht.

Ganz extrem könnte für manche der Gedanke sein, dass ein Miteinander, geprägt von mehr Freundlichkeit und Verständnis füreinander einfach schöner leben bedeutet. Die Perspektive, dass unsere Individualität okay ist und mehr und mehr Akzeptanz füreinander entsteht. Nicht nur tolerieren und respektieren, sondern den Unterschied feiern!

Wir profitieren von diesem Verständnis viel mehr, wenn Menschen ihre unterschiedlichen Kompetenzen dafür einsetzen, etwas voranzubringen – weil es gewinnbringend für alle ist.

Noch extremer ist die Idee, sich von Konkurrenzdenken zu verabschieden und hin zu „Was können wir voneinander lernen?“ gehen. Ist es extrem zu denken, dass wir gemeinsam einfach mehr schaffen können?

Ich denke so und ich setze meine Energie dafür ein. Ich suche nach genau solchen extremen Menschen, die diese „verrückten“ Ideen haben. Menschen, die auch daran glauben, dass es immer besser werden kann. Die genauer hinsehen wollen und sich trauen, sich selbst zu hinterfragen.

Durch mein Tun, mein Wirken, meine Energie etwas bei Menschen in Bewegung zu setzen und zu verändern, nehme ich gerne in Kauf von anderen als extrem bezeichnet zu werden.

YES! Ich stehe dazu! Ich bin extrem schnell, vor allem im Umsetzen und Lösungen finden. Ich bin extrem gut darin, Menschen zu motivieren und ihnen die Fragen zu stellen mit denen sie selbst ihre Themen oder Blockaden finden, lösen und sich weiter entwickeln können. Ich helfe einfach gerne dabei gemeinsam Ideen und neue Projekte zu kreieren und den nächsten 1. Schritt zu gehen.

Schon krass extrem für alle, die sitzen bleiben wollen 😉.

Danke, lieber Papa, für die Inspiration zu diesem Text.

Ich glaube an das Gute und ich weiß, dass es auch das Schlechte gibt. Ich beobachte immer wieder wie das Positive mehr wird, wenn wir uns mit positiven Gedanken „schmücken“ und mit positiven Menschen umgeben. Und dasselbe passiert mit Negativität.

Du entscheidest auf welcher Seite du stehen willst, wovon du mehr in dein Leben ziehen willst.

Wo Licht ist, wird es auch immer Schatten geben – das ist einfach so – aber wenn du das entfernst, was den Schatten geworfen hat, verändert sich oft vieles zum Positiven. 

Überlege dir immer, welche Seite du mit deinen Gedanken gerade stärkst – und ob es das ist, was du willst.

Was sind deine Gedanken hierzu? 
In welchen Bereichen bist du extrem?

Alles Liebe,

Deine Natascha

Was sind deine Gedanken dazu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Suchst du weitere Inspiration?

Weitere Blogbeiträge

JETZT ist deine Zeit!

Bist du bereit für neue Wege?

THURN ON – Dein Body & Mindset-Shift